Sie sind hier: Aktuell > 
DeutschEnglishFrancais

Letzte Meldungen

Samstag 29. November 2014

Blauer Weihnachtsmann 7.0 in Mainz

Weihnachtsmann 7.0 in Mainz

Nicht Web 2.0 oder 2K, sondern Blauer Weihnachtsmann im siebten Jahr.[mehr]


Samstag 29. November 2014

Wenn das Familiengericht Blankenese ..

Familiengericht Hamburg-Blankenese

.. die Gleichstellung von Müttern und Vätern ernst nähme, dann müßte ich nicht vor die Türen des Gerichtes ziehen. [mehr]


Freitag 28. November 2014

Auftakt in Ahrensburg

Familiengericht Ahrensburg

Heute vor dem Familiengericht in Ahrensburg erschien dieses Jahr der Blaue Weihnachtsmann zum ersten Mal.[mehr]


Dienstag 04. November 2014

Neu in Niedersachsen

Nun gibt es auch in Niedersachsen zwei neue Ansprechpartner bzw. Ansprechpartnerinnen.[mehr]


Montag 03. November 2014

Aktionen Weihnachten 2014

Mahnwache vor dem AG-Barmbek

Bald ist es wieder soweit. Der November endet und Weihnachten steht vor der Türe. Wieder ein Weihnachtsfest, wo allein in Deutschland über zwei Millionen Kinder ohne ihren zweiten Elternteil feiern werden.[mehr]


Freitag 17. Oktober 2014

Wenn eine Familie keine (mehr) ist

Bremische Bürgerschaft

Unter diesem Motto hat die Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF) zu einer Fachtagung in die Bremische Bürgerschaft eingeladen und ich war dabei.[mehr]


Montag 08. September 2014

Frau Dr. Dorothee Schlegel im Gespräch

vl. Fritz-Peter Kierski, Dr. Dorothee Schlegel MdB, Detlef Naumann, Marc Hartmann

Zum Tag der offenen Türe des Deutschen Bundestages kommen Frau Dr. Dorothee Schlegel MdB und der Blaue Weihnachtsmann ins Gespräch.[mehr]


News

Blauer-Weihnachtsmann.de geht zum Hanseatischen Oberlandesgericht

Immer wenn Kinder ihre Väter nicht sehen kommt der Blaue Weihnachtsmann. Der Vater Wojciech Pomorski verklagte die Freie und Hanesestadt Hamburg weil er gezwungen wurde sich mit seinem Sohn nur in Deutsch zu unterhalten.

Wojciech Leszek Pomorski

Wojciech Leszek Pomorski

Frau Gila Schindler, Vertreterin der deutschen Regierung im Europäischen Parlament erklärt am 07.06.2007: "Im Mittelpunkt steht der Fall des Petenten Herrn Pomorski (Petition Pomorski 38/2006). Bevor ich auf die Rechtsfragen eingehe, möchte ich mein aufrichtiges Bedauern über das Vorgehen des Jugendamts zum Ausdruck bringen. Im Rahmen einer familiengerichtlichen Verhandlung wurde für Herrn Pomorski ein begleiteter Umgang mit seinen Töchtern vereinbart. Herr Pomorski wollte mit seinen Töchtern wie gewohnt polnisch sprechen. Das Jugendamt hat dies unter unhaltbaren Gründen abgelehnt und auf Verwendung der deutschen Sprache bestanden. Herrn Pomorski ist damit Unrecht widerfahren, denn die Haltung des Jugendamts war weder richtig noch rechtens. Es tut mir leid, dass dies passiert ist. (…)

Jugendämter haben kaum Befugnisse, die ihnen Eingriffe in Elternrechte gestatten. Ihre Aufgabe ist es stattdessen bei der Umsetzung familiengerichtlicher Beschlüsse mitzuwirken. (…)

Im Fall von Herrn Pomorski ist diese - und da wiederhole ich mich gerne - in besonders zu bedauernder Weise zu kurz gekommen. (…) Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit“"

Dies ist kein Einzelfall. Vielen Vätern wird der Umgang mit ihren Kindern unter unhaltbaren Zuständen erschwert oder gar vollkommen verwehrt.

26.05.2011 06:00 Alter: 4 Jahre