Sie sind hier: Aktuell > 
DeutschEnglishFrancais

Letzte Meldungen

Samstag 10. Juni 2017

Ich bin dann mal in Köln

Auf dem Weg nach Köln

Mit meinem Schlitten fahre ich kreuz und quer durch die Bundesrepublik und nun komme ich nach Köln zur Demo.[mehr]


Samstag 24. Dezember 2016

Frohe Weihnachten mit allen Kindern

Frohe Weihnachten

Es ist schon eine Sauerei, was deutsche Familiengerichte mit den Vätern und Kindern machen aber dennoch wünsche ich allen Eltern ein frohes Weihnachtsfest mit ihren Kindern.[mehr]


Samstag 17. Dezember 2016

Ich bin ans Kreuz genagelt worden

Bernd Kuppinger, Achim Schuhmacher und Klaus Zinser

Wenn Deutsche Familiengerichte entscheiden, dann interessieren sich die Richter und Richterinnen nur rudimentär für das Gesetz.[mehr]


Dienstag 13. Dezember 2016

Da muss ich auch in der Hansestadt Lübeck mit meinem Schlitten anhalten

Auch in Lübeck muss ich meinen Schlitten parken.

Gesetze werden vom Parlament gemacht und müssen von der Justiz angewendet werden. Art. 6 Gleichstellung gehört dazu![mehr]


Donnerstag 08. Dezember 2016

Nach Barmbek muss ich doch wieder kommen!

Familiengericht Barmbek

In Barmbek erhalte ich in den Medien und der Bevölkerung viel Zuspruch. In der Justiz ticken noch die tradierten Geschlechterrollen.[mehr]


Dienstag 06. Dezember 2016

Christkindlmarkt Münchner Freiheit

Der Blaue Weihnachtsmann auf dem Christkindlmarkt Münchner Freiheit

Kurz vor dem Nikolaustag ist der Blaue Weihnachtsmann auch nach Münschen gekommen[mehr]


Dienstag 06. Dezember 2016

Die "Börse am Sonntag" berichtet

Der Blaue-Weihnachtsmann.org in Süddeutschland (Günter Mühlbauer)

Unter der Überschrift: "St. Nikolaus: christlicher Held, Kinderfreund, Konsumtreiber" berichtet die "Börse am Sonntag" über den Nikolaus.[mehr]


News

Da muss ich auch in der Hansestadt Lübeck mit meinem Schlitten anhalten

Gesetze werden vom Parlament gemacht und müssen von der Justiz angewendet werden. Art. 6 Gleichstellung gehört dazu!

Auch in Lübeck muss ich meinen Schlitten parken.

Auch in Lübeck muss ich meinen Schlitten parken.

Es ist 16:30 Uhr und ich stehe vor dem Rathaus in Lübeck. Wenn die Politik ein Gesetz gemacht hat muss es von der Justiz angewendet werden. Aber die Gerichte und interessiert das nicht. Die glauben über ihnen ist nur noch der Himmel.

Da steht doch in unserem Grundgesetz, Männer und Frauen sind gleich zu behandeln. Aber nach einer Trennung oder Scheidung müssen Väter meist Unterhalt an die Mütter zahlen und dürfen ihre Kinder oft nur noch im 14-Tages-Rhythmus sehen. Und dahin ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für den Vater. Nun muss er viel Geld verdienen, denn er muss nicht nur den Unterhalt für die Kinder und evtl. für die Mutter zahlen. Er erhält auch nur den gleichen Lohn, wie seine geschiedene Frau. Unterm Strich bleibt ihm nur etwas weniger als das Existenzminimum. Das geht gar nicht!

13.12.2016 00:40 Alter: 198 Tage